Linzbased #2: Anna Firak & Clemens Stöttinger

Anna Firak (AUT) ///

Cle­mens Stöt­tin­ger (AUT) ///

Do, 7. Febru­ar 2019, 20:00 Uhr ///
quitch, Unte­re Donau­län­de 10, Linz ///

Bei inter­na­tio­na­len Aus­schrei­bun­gen, Calls und Bewer­bun­gen oder bei der eng­li­schen Über­set­zung von bio­gra­fi­schen Anga­ben ist es nicht unüb­lich, die Her­kunft mit der Nen­nung des Lebens- und Arbeits­mit­tel­punkts, ergänzt um ein „based“ anzu­ge­ben. Was bedeu­tet es aber, die­ses „Linz­ba­sed“?

qujOchÖ macht sich auf die Suche danach. In regel­mä­ßi­gen Abstän­den wer­den dazu in Linz leben­de und arbei­ten­de Künstler_innen zu einem Gespräch ein­ge­la­den. Dabei wird nicht nur erör­tert, wor­an die Künstler_innen der­zeit arbei­ten, wel­che Metho­den, Tech­ni­ken und Mate­ria­li­en sie ein­set­zen oder von wem sie in ihrem Tun beein­flusst sind, son­dern auch, was ihnen die Stadt Linz an Lebens- und Arbeits­um­ge­bung bie­tet.

Was schätzt man beson­ders an Linz? Was hält einen noch in die­ser Stadt? Wie oft hat man schon dar­an gedacht, für immer weg­zu­zie­hen? Wel­chen Ein­fluss hat die Lin­zer Kunst- und Kul­tur­sze­ne auf das eige­ne Tun? Was geht einem ab? Gibt es so etwas wie eine „Lin­zer Kul­tur“? Was bedeu­tet Linz­ba­sed für einen selbst? Und über­haupt: What’s a Linz?

Für die zwei­te Aus­ga­be von „Linz­ba­sed“ sind Anna Firak und Cle­mens Stöt­tin­ger zum Gespräch gela­den.

­
Anna Firak, lebt und arbei­tet in Linz
annafirak.com

 

2011 Bache­lor­stu­di­um Archi­tek­tur an der Fach­hoch­schu­le Erfurt
der­zeit Mas­ter­stu­di­um Archi­tek­tur an der Kunst­uni­ver­si­tät Linz

zahl­rei­che Ent­wür­fe, Ein­rei­chun­gen und Pro­jek­te in ver­schie­de­nen Koope­ra­tio­nen, u. a. gemein­sam mit mia2, mit Franz Kop­pel­stät­ter, mit Cos­t­an­za Colet­ti & Elvi­ra Kinz­ner oder mit Judith Kinzl als Jua­nis­tas, im Rah­men von bestoff, den Archi­tek­tur­ta­gen, dem Sym­po­si­um SUPERSTADT, im afo archi­tek­tur­fo­rum oder bei Kunst-am-Bau-Vor­ha­ben

Cle­mens Stöt­tin­ger, lebt und arbei­tet in Linz
soundcloud.com/dersingendebronco

der­zeit Stu­di­um der Expe­ri­men­tel­len Gestal­tung an der Kunst­uni­ver­si­tät Linz

spielt solo als SINGENDER BRONCO und gemein­sam mit Domi­nik Leit­ner, Eva Teissl und Micha­el Schmid in der Band POSTMAN, dazu lau­fen­de Kura­tie­rung und Orga­ni­sa­ti­on von Pro­jek­ten wie Crossing Urlaub – Urlaubs­film Fes­ti­val, Kas­set­ten Klub oder Kon­zert­rei­he Voya­ge Voya­ge