3. WurstVomHundBall

Pæn­da (AT)
Euge­nes Elec­tric Trash­ma­chi­ne (AT)
Yas­mo & die Klang­kan­ti­ne (AT)
Jakob Bouchal (Matches Music) (AT)
Yung Ten­tiks DJ-Team (AT)

Mode­ra­ti­on von Prä­si­den­tin Domi­ni­ka Meindl
Mit­ter­nachts­ein­la­gen
Her­ren-, Trans- und Damen­spen­den
Tom­bo­la
Foto­box
Beau­ty-Salon
Gol­den Show­er

Sa, 3. Febru­ar 2018, 20:00 Uhr
Stadt­werk­statt, Kir­chen­gas­se 4, Linz

Vie­le Kunst- und Kul­tur­in­itia­ti­ven, die sich seit 2016 für die­se erfolg­rei­che Alter­na­ti­ve zum rech­ten Bur­schen­bund­ball zusam­men geschlos­sen haben, bündeln wie­der­um ihre Kräf­te für das gol­de­ne Fest der Viel­falt. Mit hoch­ka­rä­ti­ger Bühnenbesetzung durch Yas­mo & die Klang­kan­ti­ne, PÆNDA, EUGENES ELECTRIC TRASHMACHINE, Jakob Bouchal und Yung Ten­tiks DJ Team und dem fun­keln­den Rah­men­pro­gramm wird aber­mals ein Zei­chen gegen Angst­ma­che und Het­ze gesetzt.

Der rie­si­ge Andrang zur Ver­an­stal­tung im Vor­jahr und die der­zei­ti­ge, bedenk­li­che Ent­wick­lung in unse­rem Land ver­langt nach einer wei­te­ren Aus­ga­be des Wurst­vom­Hund­Balls. Das Team rund um Stadt­werk­statt, Back­lab, KAPU, qujOchÖ und Sola­ris schafft für 2018 die Rah­men­be­din­gun­gen für eine Nacht, in der die Gemein­schaft der glanz­vol­len Indi­vi­du­en mehr zählt, als das Gene­ra­li­sie­ren von (Volks-)Gruppen.

Ein klei­ner Aus­blick auf das Pro­gramm: Mit dem Sekt­emp­fang am Red-Car­pet star­ten die schick geklei­de­ten Gäs­te in den Abend, ein kur­zer Blick ins Pro­gramm­heft ver­rät, dass man sich im Beau­ty-Salon noch das glit­zern­de Sah­ne­häub­chen auf­set­zen darf, dar­auf hin selbst­be­wusst der Foto­box ein Erin­ne­rungs­bild abknüpft, sich bei einer Kunst­in­stal­la­ti­on der etwas ande­ren „Gol­den Show­er“ unter­zie­hen und bei der ande­ren kor­rup­ter Wei­se der Finanz­po­li­zei ent­kom­men kann, sich auf dem Weg in den zau­ber­haf­ten Ball­saal einen Durst­stil­ler aus der Gin-Tonic-Trän­ke holt, zur groß­ar­ti­gen Musik tanzt (oder tan­zen­de Men­schen bewun­dert) und sich nach der Mit­ter­nachts­ein­la­ge über die gewon­ne­nen Kunst-Tom­bo­la-Prei­se freut.

Der Rein­erlös ergeht zu 100 Pro­zent an SOS-Men­schen­rech­te.