Triviale LINZ 2.4

Eröffnungsrundgang mit Dagmar Schink (AUT)

Do, 19. April 2012, 19:00
bb15, Baumbachstraße 15, Linz

bb15 | Baumbachstraße 15 | 19:00 bis 19:30
qujOchÖ | Untere Donaulände 10 | 19:45 bis 20:30
nomadenetappe | Untere Donaulände 12 | 19:45 bis 20:30
IFEK | Obere Donaulände 11 | 20:45

Ausstellungsdauer: 9. April – 20. Mai 2012

Aufgrund des überwältigenden Erfolges der Triviale 1.0 und 1.1 als Ausstellungsformat, das in Österreich neu etabliert wurde, bringt das institutionsübergreifende Geflecht von nomadenetappe, IFEK – Institut für erweiterte Kunst, bb15 und qujOchÖ mit der Triviale 2.4 einen weiteren repräsentativen Zeitschnitt durch die aktuelle Kunstszene und festigt so die Position von Linz als Zentrum der österreichischen Gegenwartskunst.

Hauptsache groß, Hauptsache auffällig, Hauptsache anders. Der Gentrifizierungsmotor und Tourismusfaktor Triviale versteht sich als bewusste Antipode, als direkte Konkurrenz zu Großereignissen wie die documenta und die Biennale von Venedig, welche – seien wir einmal ehrlich – zunehmend Scheinriesen gleichen. Je näher man ihnen rückt, desto mehr schrumpft ihr Anspruch. Nicht so die Triviale, die nicht auf der Höhe des Diskurses mitspielt, sondern diesen trak- und diktiert.

Kommen Sie, schauen Sie, staunen Sie!

bb15: “Art Now”
Video, 3 min., 2011 Philipp Hanich, Andrea Lüth, Thomas Weinberger
Wer den Rhythmus vorgibt ist nicht klar. Der Vorsatz: auf die Pauke hauen! Josph Beys spielt die Tschinellen. Kleines Set, die Reihenfolge der Entstehung wie folgt: 1. Rhythmus (im Kopf) – 2. Bewegung (das Bild) – 3. Filmen – 4. Gesang – 5. Sound – 6. Schnitt (Vorspann, Abspann).

qujOchÖ: “Rebrain the Street”
Triviale Illusionen treffen auf bewusstseinserweiterungshungrige Leary-Jünger_innen. Der Cortex wird mit der Autobahn gekreuzt. Die Straße gehört den Perzepten. Lassen Sie sich nicht täuschen. Rebrain the street! Reclaim the brain!

nomadenetappe: “Etwas Anderes”
ist oft nichts, das uns nahe ist.

IFEK: “accessoires invasive”
Maren Hirt und Eva Teissl
substanzlose Phrasen, banale Skandale, primitive Gefühle & leichte Kost

Infos und Fotos:
www.triviale.at