Beach Party (Lovers no more): LinzFest 2005

DIDI NEIDHART (AUT)
WASHER (AUT)
TJGG (AUT)
MIKROWELLE (DE)
WINTERSTRAND (AUT/DE)
IGO:R (POL)
TEAM SHADETEK (USA)
CHRISTINA N. (AUT)

Sa, 14. Mai 2005, ab 15:00
Alt-Urfahr, Stein­metz­platzl, Ottens­hei­mer Stra­ße

Linz muss Hono­lu­lu wer­den! Uku­le­le, Toast Hawaii, Jim­my Brown und Bri­an Wil­son, Strand­lie­gen, Klapp­ses­sel, Pal­men­strand. All das bie­tet das Kunst­kol­lek­tiv “qujOchÖ – expe­ri­men­tel­le kunst- und kul­tur­ar­beit” im Rah­men von “beach_party (lovers_no_more)” mit­ten im Mai beim Linz­Fest 2005. Dabei geht es weni­ger um Ibi­za und Bal­ler­mann in Mal­lor­ca, son­dern eher um eine auf­bre­chen­de Remi­nis­zenz an Elvis (Blue Hawaii), Fred­die
Quinn (Die Gitar­re und das Meer) und die Beach Boys (Sur­fer Girl), also ein eigen­ar­ti­ges “Itsy Bit­sy Tee­nie Wee­nie Hono­lu­lu-Strand-Biki­ni” am Alt-Urfah­ra­ner Donau­strand, den Lin­ze­rin­nen und Lin­zern auch als “Stein­metz­platzl” bekannt.

Noch vor eini­gen Jahr­zehn­ten befand sich an der Donau­län­de auf Höhe des Bruck­ner­hau­ses ein Strand, der den Lin­ze­rin­nen und Lin­zer eine belieb­te Bade­mög­lich­keit bot. Nach dem Bau des Bruck­ner­hau­ses ver­schwand die­ses klei­ne Idyll. Seit eini­gen Jah­ren hat sich wei­ter west­lich, jen­seits der Nibe­lun­gen­brü­cke, ein neu­es Strand-Eldo­ra­do gebil­det. Der Haus­meis­ter­strand der Lech­ners und Inn­manns ist mitt­ler­wei­le zum “Litt­le Ita­ly” von Linz gewor­den. qujOchÖ nimmt die­ses klei­ne Para­dies als Ort her, um eine frea­ki­ge Beach-Par­ty zu ver­an­stal­ten.

Neben der schmu­cken Gestal­tung des Strand­ge­län­des mit Hawaii-Bar (Toast Hawaii! Lomi­Lo­mi!! Hawaii­an Fruit Punc!!!), Lie­ge­ses­seln, Plansch­be­cken mit auf­blas­ba­ren Pal­men und ähn­li­chem wird eine Rei­he an Trash- undC-Movies vor­ge­führt: “Psy­cho Beach Par­ty” (USA, 2000), “The Beach Girls and the Mons­ter aka The Mons­ter from the Surf” (USA, 1964) oder “Surf Nazis Must Die!” (USA, 1987) sei­en hier genannt.

Dazu wird eine erle­se­ne Aus­wahl an Musi­ke­rin­nen und Musi­kern, vor­wie­gend aus dem elek­tro­ni­schen expe­ri­men­tel­len Bereich, den Strand bespie­len. Neben den local-hero-live-sets von DIDI NEIDHARDT (skug, Wipeout), TJGG (quitch), CHRISTINA N. (Radio Oran­ge, sval­ka) und WASHER (Keplar Rec.) sind auch meh­re­re inter­na­tio­na­le Acts zu Gast: die Ber­li­ner-Gra­zer For­ma­ti­on WINTERSTRAND (leemusic.org, Park-Label) mit ihren tanz­ba­ren Sound-instal­la­tio­nen, die Ber­lin-Dresd­ner Elek­tro-Surf-Trash-Grup­pe MIKROWELLE (Kami­ka­ze Rec., Ex-Think-About-Muta­ti­on) mit ihrer obsku­ren und aber­wit­zi­gen Büh­nen­show mit Stü­cken zwi­schen Jon Spen­cer Blues Explo­si­on, Ennio Mor­rico­ne und Dick Dale, der pol­ni­sche Sound-Inge­nieur I:GOR (Kiel­ce Ter­ror Squad, Sub­ur­ban Trash, Low Res, Han­gars Liqui­des, Mascha, M-Tro­nic) sowie das New Yor­ker TEAM SHADETEK (Shock­out, Sound-Ink), die unter ande­rem für
meh­re­re Relea­ses beim Shef­fiel­der Label Warp Records (Aphex Twin, Autech­re, Squa­re­pu­sher, LFO, Boards Of Cana­da, …) ver­ant­wort­lich zeich­nen. Let’s go to the beach …

P. S. Ein direk­ter Blick­kon­takt zum ordi­nä­ren Linz­fest an der Donau­län­de zwi­schen Lent­os und Bruck­ner­haus wird durch eine eige­ne Instal­la­ti­on ermög­licht!!!

EINTRITT FREI!!!

BADEHOSE, BADEANZUG, BADESCHUHE & QUIETSCHENTEN MITNEHMEN!!!

[audio:https://archive.org/download/BeachPartyloversNoMoreLinzfest2005/BEACH_PARTY.MP3]

Down­load

(Fotos: qujOchÖ)