Transition Exclusive

SCREENINGTRANSITION EXCLUSIVE” (qujOchÖ 2009)
REICHL & PARTNER (AUT)
REVOLVER DOG (AUT)
/LLLLL (AUT)

Do, 25. Febru­ar 2010, 20:00
quitch, Unte­re Donau­län­de 10, Linz

Linz hat den “schöns­ten Bahn­hof Öster­reichs”. Damit der Lin­zer Haupt­bahn­hof die­ses Prä­di­kat auch wei­ter­hin tra­gen darf, setzt qujOchÖ neue Maß­stä­be – denn der Bahn­hof soll­te nicht nur “schön” son­dern auch “sau­ber” und “effi­zi­ent” sein. An die bereits in der Ver­gan­gen­heit durch die ÖBB ein­ge­führ­ten strik­ten, meist mit repres­si­ven Exklu­si­ons­me­cha­nis­men ein­her­ge­hen­den Ver­hal­tens­vor­schrif­ten ange­lehnt, stellt qujOchÖ mit TRANSITION EXCLUSIVE will­kür­li­che Regeln auf, greift mit­tels über­af­fir­ma­ti­ver Aktio­nen in das all­täg­li­che Gesche­hen im Bahn­hof ein und hyper­re­gle­men­tiert die­sen öffent­li­chen Raum.

SCHÖN
Ein schö­ner Bahn­hof ist nur so schön wie sei­ne Men­schen!
Mit­tels hoch­mo­der­ner Gesichts­scan­ner und com­pu­ter­ge­steu­er­ter Mess­ver­fah­ren fin­det eine Kate­go­ri­sie­rung der Bahn­hofs­be­su­che­rIn­nen in “schön” und “nicht schön” statt. Falls die Ein­stu­fung zum Ergeb­nis “nicht schön” gelangt, wird der Zutritt zum Bahn­hof über die reprä­sen­ta­ti­ven Zugangs­mög­lich­kei­ten ver­wehrt.

moda­fi­nil no pre­scrip­ti­on online USA

SAUBER
Nur ein sau­be­rer Bahn­hof ist auch ein schö­ner Bahn­hof!
Um der zuneh­men­den Ver­schmut­zung des “schöns­ten” öster­rei­chi­schen Bahn­hofs durch sei­ne Benut­ze­rIn­nen ent­ge­gen­zu­wir­ken, kom­men mobi­le Sau­ber­keits­sta­tio­nen zum Ein­satz, an denen im Bedarfs­fall Plas­tik­über­schu­he, Haar­net­ze und Gesichts­mas­ken über­ge­zo­gen wer­den müs­sen.

EFFIZIENT
Mit Effi­zi­enz und Hoch­ge­schwin­dig­keit für ein neu­es Zeit­al­ter im Euro­päi­schen Fern­rei­se­ver­kehr!
Um einen rei­bungs­lo­sen und schnel­len Ablauf nicht nur auf der Schie­ne, son­dern aller am Bahn­hof vor­herr­schen­den Bewe­gun­gen zu garan­tie­ren, ist das Ein­hal­ten einer vor­ge­schrie­ben Min­dest­ge­schwin­dig­keit unab­ding­bar. Wird die­se unter­schrit­ten bzw. kann die­se offen­sicht­lich nicht (mehr) erreicht wer­den, müs­sen die betrof­fe­nen Besu­che­rIn­nen aus dem Ver­kehr gezo­gen wer­den.

Denn Sie schät­zen Schön­heit, Sau­ber­keit und Effi­zi­enz.
Und qujOchÖ auch.

(Fotos: qujOchÖ)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)


(Kame­ra: Lukas Kron­stei­ner, Schnitt: Ingo Ran­dolf)