q_musik 03

MELTED MEN (USA)

Mi, 9. Mai 2001, 20:00
KAPU, Kapu­zi­ner­stra­ße 36, Linz

Ein Kar­ne­val der Dege­ne­ra­ti­on und Dekon­struk­ti­on. Ein Hybrid aus Wer­be­song und Vogel­ge­sang. Plat­ten­auf­nah­men im Kos­tüm oder nackt. Büh­nen­auf­trit­te eben­falls. Die Rede ist von Mel­ted Men, dem ver­rück­ten Duo aus Athens (USA).

Chris Cogan und Ken­ny Agu­ar schrä­gen auf zwei Turn­ta­bles, einem Misch­brett und ver­schie­dens­ten elek­tro­ni­schen Tand umher, als wäre der Urfah­ra­ner Jahr­markt 2017 schon jetzt vor der Tür. Wer im Vor­jahr Mr. Quin­tron im Schl8hof Wels ver­paßt hat, bekommt hier die Gele­gen­heit, sei­nen zwei see­len­ver­wand­ten Gesin­nungs­brü­dern bei ihrem Auf­tritt bei­zu­woh­nen. Ein Auf­tritt, der vor allem auch dadurch gekenn­zeich­net ist, dass Cogan und Agu­ar sich mit Ski­mas­ken, Stroh­hü­ten, Goril­la­kos­tü­men oder was auch immer bede­cken. Oder sogar nackt wie bei den Auf­nah­men zu “Fla­me Retar­ded” (Decay Records 1997) ihre Stü­cke zum Bes­ten geben. Für eini­ge Über­ra­schun­gen ist gesorgt: “[…] most bizar­re electronica/tribal percussive/noise/industrial/experimental/performance art/­cos­tu­med-freak duo […]” (Flag­po­le Maga­zi­ne 05/99).

Und lasst Euch sagen: Wer die­se Par­ty ver­passt, ver­passt das Leben.

www.meltedmen.com

(Fotos: qujOchÖ)