Paul is dead: Alles was sie schon immer und niemals über Verschwörungen wissen wollten

qujOchÖ feat. Domi­ni­ka Meindl (AT), Karin Fer­ra­ri (AT/FR), Geor­gie Gold (AT), Claus Ober­hau­ser (AT), Johan­nes Grenz­furth­ner (AT/US) und Donald Trump (US)

Sa, 25. Novem­ber 2017, 20:00 Uhr, Eröff­nung mit Domi­ni­ka Meindl, Karin Fer­ra­ri & Geor­gie Gold
So, 26. Novem­ber 2017, ab 16:00 Uhr, Scree­ning-Mara­thon mit Donald Trump
Mo, 27. Novem­ber 2017, ab 19:00 Uhr, Vor­trag und Soi­rée mit Claus Ober­hau­ser & Johan­nes Grenz­furth­ner
durch­gän­gig für 66 Stun­den geöff­net

Ort: Ehe­ma­li­ge Woh­nung von Herrn Paul Mayr­ho­fer, Bosch­weg 2a
Anfahrt: Linie 25 Rich­tung Oed oder 27 Rich­tung Che­mie­park bis zur Hal­te­stel­le “Don Bosco” im Franck­vier­tel, danach 3 Minu­ten Fuß­weg Rich­tung voe­st­al­pi­ne (Weg­wei­ser beach­ten)

qujOchÖ lädt zu einer geheim­nis­vol­len Zusam­men­kunft rund um 66 Ver­schwö­run­gen. In einer leer­ste­hen­den Woh­nung eines vor kur­zem ver­stor­be­nen Trieb­werks­in­ge­nieurs in unmit­tel­ba­rer Nähe der voe­st­al­pi­ne wur­de des­sen Hin­ter­las­sen­schaft über meh­re­re Mona­te hin­weg gesich­tet, sor­tiert und auf­be­rei­tet.

Am Sams­tag, den 25. Novem­ber wird die Woh­nung für exakt 66 Stun­den für Schau­lus­ti­ge geöff­net. In den Räu­men fin­den sich zahl­rei­che Hin­wei­se zu ver­gan­ge­nen und aktu­el­len Ver­schwö­run­gen. Ist die Erde rund? Wer ermor­de­te Mari­lyn Mon­roe tat­säch­lich? War die Mond­lan­dung nur ein gro­ßer Fake? Ist die Repu­blik Öster­reich in Wirk­lich­keit nur ein Unter­neh­men? Wie schäd­lich sind Chem­trails? Lebt Möl­le­mann noch? War­um fin­den sich auf Ziga­ret­ten­ver­pa­ckun­gen ver­steck­te Bot­schaf­ten?

Am Eröff­nungs­abend über­bringt Prä­si­den­tin Domi­ni­ka Meindl aus­schwei­fen­de Gruß­bot­schaf­ten an das ver­sam­mel­te Volk. Die öster­rei­chi­sche Künst­le­rin Karin Fer­ra­ri deckt in einer Live-Schal­tung in das Stu­dio nach Paris ver­steck­te Bot­schaf­ten in Nach­rich­ten­sen­dun­gen auf und Geor­gie Gold zollt als “The Gol­den Ass­ho­le” mit einem DJ-Set rühr­se­li­gen Tri­but an den 1966 ver­stor­be­nen Sir Paul McCart­ney.

Am Sonn­tag folgt ab dem spä­ten Nach­mit­tag ein Scree­ning-Mara­thon zu ver­schwö­rungs­theo­re­ti­schen Fil­men und Doku­men­ta­tio­nen. Mit vor­weih­nacht­li­chem Coca Cola, jesus­mä­ßi­gem Toast und des­in­for­mier­tem Bier, aus­ge­schenkt vom Prä­si­den­ten der Her­zen, Donald Trump.

Am Mon­tag­abend geht Mag. Mag. Dr. Claus Ober­hau­ser von der Uni­ver­si­tät Inns­bruck aus wis­sen­schaft­li­cher Per­spek­ti­ve der einen oder ande­ren Ver­schwö­rung auf den Grund. Abge­run­det wird der Abend mit einem ver­schwö­rungs­theo­re­ti­schen Soi­rée mit Johan­nes Grenz­furth­ner von der kon­spi­ra­ti­ven Wie­ner mono­chrom-Grup­pe. Für immer geschlos­sen wird die Woh­nung am Diens­tag um 14 Uhr.

Links:
http://minkasia.blogspot.com
http://www.karinferrari.com
http://www.facebook.com/georgiegold
http://twitter.com/realdonaldtrump
http://www.uibk.ac.at/geschichte-ethnologie/mitarbeiterinnen/univ-ass/oberhauser-claus
http://www.monochrom.at