Japanese Force over Austria!

MISS HAWAII FEAT. E-DA (JAP)

Fr, 17. Juni 2005, 20:00
quitch, Unte­re Donau­län­de 10, Linz

in Koope­ra­ti­on mit skug

Tepp­ei Oza­wa und E-da, Drum­mer der Bore­doms, top­pen live als Miss Hawaii Felix Kubin mit links. Ent­fes­sel­ter Wahn­sinn, aus­dif­fe­ren­zier­ter Japan-Noi­se zwi­schen New Wave, NoWa­ve und Fre­e­rock!

Nach einer gran­di­os akkla­mier­ten 19-t-Label-Live-Prä­sen­ta­ti­on in Ham­burg hat Tepp­ei Oza­wa aka Miss Hawaii gewusst, dass er dort leben will. Und E-da, den Drum­mer der Bore­doms, hat es der Lie­be wegen nach Brigh­ton ver­schla­gen. Und als Miss Hawaii fürs Fes­ti­val fixiert wur­de, buch­te E-da enthu­si­as­tisch von sich aus einen Wien-Flug. Schon zuvor, in Akchoté/Sharpleys COMPANY, die ost- und west­eu­ro­päi­sche Musi­ker zu gewal­tig schö­nen Impro­vi­sa­ti­ons­kon­stel­la­tio­nen zusam­men­führ­te, pas­sier­te an die­sem denk­wür­di­gen Mitt­woch, dem 23. März, Magi­sches. Dank spon­ta­ner japa­ni­schen Betei­li­gung! Tepp­ei Oza­wa, der sich an den Fol­ge­ta­gen auch als begna­det impro­vi­sie­ren­der Drum­mer her­aus­stel­len soll­te, streu­te wild­ge­wor­de­ne Elec­tro­nics und E-da erwies sich als genia­ler Drum­mer von Welt. Unglaub­lich, wie sein dyna­mi­sches Schlag­zeug­spiel das Gesche­hen vor­an­trieb: Punk-Improv at it’s best!

Und dann: Felix Kubin war erst gegen Ende wirk­lich ein gro­ßer Enter­tai­ner, doch auf der klei­ne­ren Büh­ne soll­te Miss Hawaii explo­die­ren. Tepp­ei Oza­wa, mit mexi­ka­ni­schem Hut, an wind­schie­fer Elek­tro­nik wer­kend, schrie sich förm­lich die See­le aus dem Leib und dank E-das ener­ge­ti­scher punk­in­spi­rier­ter Drum­ex­er­zi­ti­en erwuchs eine kraft­vol­le Dis­co-, New Wave- und Elec­tro­ni­ca-infi­zier­te Noi­se-NoWa­ve-Dar­bie­tung, die dann noch durch Jyr­gen Hall vom Augs­bur­ger Tafel­con­fect eine euro­päi­sche Improv-Dimen­si­on auf­ge­drückt bekam. Für Auge und Ohr eine Offen­ba­rung! Der hei­ßes­te Act des Sound­Brid­ges-Fes­ti­vals. Für­wahr der hel­le Wahn­sinn!

Nicht umsonst ließ E-da in sei­nen E-Mails grü­ßen: peace and punk! Ger­ne also zitie­re ich sein Dan­kes­mail an die Sound­Brid­ges-Ver­an­stal­ter skug&fluc_mensa: “Thanks for ever­y­thing in Vien­na. I enjoy­ed, lots of good beer, good peop­le. I was impres­sed about how many peop­le came to expe­ri­ment gigs, that was real­ly spe­cial. Eng­land hasn’t got it. I want to do a more bet­ter gig next time. This time I couldn’t hear the moni­tor speaker clear­ly and had a micro­pho­ne pro­blem. But I did best. I enjoy­ed it. Did you find any super per­for­man­ces? Here is my address: Upper Eatons Cot­ta­ge Ashurst West­Sus­sex BN443AQ Eng­land. See you next time. I’m loo­king for­ward to come down the­re again.”

(Fotos: qujOchÖ)