Graz03/Linz09

Dis­kus­si­ons­run­de zu Äqui­va­len­zen zwi­schen Graz 2003 und Linz 2009

Fr, 26. Mai 2006, 20:00
quitch, Unte­re Donau­län­de 10, Linz

Am 26. Mai 2006 lädt qujOchÖ Künst­le­rIn­nen und Kul­tur­ak­ti­vis­tIn­nen von Graz und Linz zu einer Dis­kus­si­ons­run­de rund um das The­ma “Graz03/Linz09” ein. Dabei wer­den u. a. fol­gen­de Fra­gen behan­delt: Wel­che Erfah­run­gen mit der Kul­tur­haupt­stadt 2003 wur­den in Graz gemacht? Was lief weni­ger gut, was bes­ser? Wo waren in den zwei Jah­ren vor der Kul­tur­haupt­stadt die “hei­ßen Punk­te”? Wie schaut es aktu­ell mit der Frei­en Sze­ne in Graz aus? Wel­che Kon­se­quen­zen gab es für sie bzw. wie weit­rei­chend waren die­se? Wie nach­hal­tig war Graz 2003 für Graz?

Ein­ge­la­den wer­den dazu:

• Gud­run Wal­len­böck (Linz 2009 und Graz 2003, Pro­jekt­ent­wick­le­rin)
• Eva Ursprung (inter­dis­zi­pli­nä­re Künst­le­rin, pro­jekt woment! die Leis­tun­gen der Gra­zer Frau­en)
• Mar­ga­re­the Mako­vec (rotor – bal­kan kon­su­lat)
• Klaus Schre­fler (Visu­al Media Artist)

Die Freie Sze­ne Linz ist ver­tre­ten durch Stadt­werk­statt, Kul­tur­ver­ein Kapu, KUPF – Kul­tur­platt­form , Time’s Up und Soci­al Impact.

GRAZ03_LINZ09_060526_Beitragsbild