Mehr Waffen für die Kunst: Mindthrottle 2.0

Die DENKDROSSEL 2.0 ist eine Erfindung von erheblicher Tragweite. Durch die Verwendung neuester Technologien ist es mit ihr möglich, die Denkleistung anderer Menschen extrem zu reduzieren. Im Prinzip handelt es sich um eine Weiterentwicklung eines geheimdienstlichen Werkzeugs, das seit Jahrzehnten von Mossad, CIA oder KGB benutzt wird.

Eindrucksvoll geschildert wird ihr Einsatz in dem 1985 erschienenen Buch „Kein Menschenrecht für Leihkaninchen“ von Hans Kaufmann (http://goo.gl/2EUmQ8). Mit scharfzüngigem Verstand erzählt Kaufmann in dem eigenverlegten Buch auf 268 Seiten seine ganz persönliche Geschichte einer jahrzehntelangen Verfolgung. Paranoider Verfolgungswahn ist ihm dabei so fern wie Eta Carinae, der entfernteste Stern der 1. Größenklasse, der Erde. Seine Erzählung ist ein offenes Paradoxon mit geschlossener Logik, wie es weder Mensch noch Kaninchen bislang gesehen haben.

Unumwunden geht Kaufmann in seinem Buch auch auf den Einsatz verschiedenster Geheimdienstwerkzeuge ein, mit denen er über 20 Jahre seines Lebens gefoltert wurde. Er benennt insgesamt 13 Plagen, vom Tiefschlaf-Riegel über den Ohrenknatsch bis hin zur elektronischen Eiskaltdusche. Als zwölfte Plage beschreibt er den Einsatz einer konventionellen Denkdrossel durch Geheimdienste: “Für den Rest des Tages hatte ich ‘ein Brett vor dem Kopf’. Ich konnte keinen Gedanken zu Ende denken und ertappte mich oft dabei, daß ich etwas anguckte und nicht wußte, was ich da anguckte. Mein Gehirn war wie gelähmt.”

Ein interdisziplinäres Forschungsteam rund um unser Institut hat über mehrere Jahre intensiv recherchiert und alle notwendigen Informationen und Daten zur konventionellen Denkdrossel zusammengetragen. Vor wenigen Tagen gelang uns nun endlich der Durchbruch in unseren Forschungsarbeiten. Wir können stolz den ersten Prototypen der [b]DENKDROSSEL 2.0[/b] präsentieren. In einem aufregenden Design vereint diese Erfindung drei verschiedene Anwendungsmodi:

  • der “Denkdenkdenkste-Modus” kann eingesetzt werden, um einen Angriff mit einer konventionellen Denkdrossel abzuwehren
  • der “Ich mach dich Leihkaninchen”-Modus wird verwendet, um die Denkleistung einer beliebigen anderen Person im Umkreis von 20 Metern extrem zu drosseln
  • der “Mein Hirn ist größer als Google”-Modus soll dazu führen, dass auch Kopfrechnungen im Googolplex-Bereich in kürzester Zeit möglich sind

Mit der DENKDROSSEL 2.0 gehören Ihre Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme und Wahnvorstellungen der Vergangenheit an!


(Video/Editing: qujOchÖ)