Imperium qujOchÖum: Das Imperium zerstört sich selbst

Do, 19. Dezember 2013, 20:00
quitch, Untere Donaulände 10, Linz

Ausstellungseröffnung inkl. einführender Worte zum Thema “Über die Gründung von Vereinen und die Zwänge der Bürokratie nebst einigen Betrachtungen zur Problematik von Off-Shore-Finanzplätzen und die Sinnlosigkeit von Auktionen über Internetplattformen in diesem Zusammenhang” von Julius Stieber (Kulturdirektor der Stadt Linz), imperialer Begleitmusik und Papierwolf-Performance

https://www.facebook.com/events/1438275003054841

Wie es mit Imperien so der Fall ist. Nach einem langen Aufstieg kommt das Ende. Am Donnerstag, den 19. Dezember 2013 folgt die Präsentation der bisherigen Aktionen des Imperium qujOchÖum und gleichzeitig die Durchführung der Aktion #9 “Das Imperium zerstört sich selbst”.

“Der Große stürzt: seht seinen Günstling fliehn; Der Arme steigt, und seine Feinde lieben ihn.” (William Shakespeare)

(Fotos: Martin Bruner)